gendern nein danke

Wir sprechen alles... Bloß kein Gender!

Volksinitiative

Stoppt Gendern in Niedersachsen

Die Volksinitiative gegen das Gendern in Niedersachsen ist gestartet!
Niedersachsen white

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen! Die Volksinitiative gegen das Gendern in Niedersachsen ist am 7. März gestartet.

Sie können hier folgende Unterlagen runterladen:

1. Den Unterschriftenbogen

Unterschriftenbogen Volksinitiative Stoppt Gendern in Niedersachsen

a) So geht es: Unterschriftenbogen ausdrucken, ausfüllen (wichtig: leserlich!!) und unterschreiben, dann zusenden (siehe Adressfeld).* Alternativ zum Postfach können Sie die Bögen auch an die Zeichner der Volksinitiative senden (unten auf dem Unterschriftenbogen).

b) Auf einem Bogen: Unterschriften nur für eine Gemeinde. Von einer „gesonderten Gemeinde“ ist immer dann auszugehen, wenn diese Gemeinde im Verzeichnis (unten) direkt genannt wird. Beispiel: „Hannover“ umfasst viel. Wenn Ihre Umlandgemeinde aber neben Hannover im Gemeinde-Verzeichnis aufgeführt ist, sollte auch ein gesonderter Unterschriftenbogen verwandt werden.

=> Sind Sie sich nicht sicher, nehmen Sie einfach einen weiteren Bogen.

Hier das Gemeinde-Verzeichnis der Landeswahlleitung:

Verzeichnis – Wohnort-Gemeinden in Niedersachsen

Hinweise: a) Die Unterschriften werden nicht ungültig, wenn verschiedene Gemeinden auf einem Bogen auftauchen. Der Verwaltungsaufwand zur Einholung der Stimmrechtsbescheinigung durch die Gemeinden wird nur deutlich höher, da für einen Bogen mehrere Gemeinden angesteuert werden müssen.

b) Es ist auch möglich, dass Sie für Ihren unterschrieben Unterschriftenbogen, die Stimmrechtsbe-scheinigung persönlich bei Ihrer zuständigen Gemeinde einholen. Das erspart uns einen Verwaltungsgang. Sie senden uns den von Ihrer Gemeinde „frei gestempelten“ Unterschriftenbogen im Anschluss zu. Andernfalls oder wenn Sie unsicher sind, erledigen wir das für Sie.

 

2. Hier zusätzlich die Ausfüllanleitung mit weiteren Hinweisen.

Wie geht es – Ausfüllanleitung – Hinweise

 

3. Unsere Argumente.

Argumente – Kein Zwang zu falschem Deutsch!

 

4. Unser Projekt-Flyer zum runterladen (schicken wir Ihnen auch gerne zu):

Flyer der Volksinitiative gegen das Gendern in Niedersachsen

 

Die Volksinitiative (-abstimmung) beginnt am 7. März 2024 und endet, wenn 70.000 Unterschriften (von 6 Mio. stimmberechtigten Niedersachsen) eingegangen sind, spätestens jedoch nach einem Jahr am 7. März 2025.

Sie können jetzt per Mail (kontakt@stoppt-gendern-in-niedersachsen.de) die postalische Übersendung von Unterlagen anfordern: Unterschriftenbogen, Flyer. Aufgrund der beeindruckenden Menge an Anfragen können bis zum Eintreffen bei Ihnen bis zu sieben Tagen vergehen.

Sie können sich unter unserer E-Mail-Anschrift als Unterstützer registrieren lassen: kontakt@stoppt-gendern-in-niedersachsen.de. Je mehr Menschen beim Unterschriftensammeln mithelfen, um so schneller sind wir fertig. Schon jetzt gibt es zehn Regionalgruppen der Volksinitiative. Wir unterstützen Sie bei regionalen Aktivitäten durch Referenten und Informationsmaterial. Wenn Sie aber einfach nur die Volksinitiative durch Ihre Unterschrift oder das Sammeln von Unterschriften im Verwandten- und Bekanntenkreis unterstützen möchten, würde uns auch das enorm freuen.

Zusätzlich sind wir bereits auf der bundesweiten Website aller Anti-Gender-Initiativen in den Bundesländern vertreten: https://stoppt-gendern.de/

Das gesamte Kernteam der Volksinitiative gegen das Gendern in Niedersachsen sendet Ihnen herzliche Grüße. Gendern ist nicht „inklusiv“. In der wirklichen Welt der Menschen spaltet es Wörter und die Gesellschaft.

Wir holen uns unsere Sprache zurück!

* Hinweis: Ihre persönlichen Daten werden unter keinen Umständen öffentlich gemacht. Nach Abschluss des Unterschriftenverfahrens werden die Unterschriftenbögen der Landeswahlleitung zur abschließenden Auszählung zugeleitet und verbleiben dort.

Unsere aktuellen Veranstaltungen (Wir bitten freundlich um Anmeldung):

  • Hameln/Pyrmont: 20. März, 15:00 Uhr, Café/Bistro Clichy in der Brunnenstr. 15 – 31812 Bad Pyrmont
  • Göttingen: 21. März, 18.00 (Ort auf Anfrage)
  • Osnabrück: 24. März (Sonntag), ab 17:00 Uhr, Gasthaus Görtemöller, Dammer Hof 22, Osnabrück
  • Braunschweig: 26. März, 16:00 Uhr, Ort: Restaurant „Gliesmaroder Thurm“, Berliner Str. 105, 38104 Braunschweig
  • Celle: 03. April, 17:30 Uhr: Vereinslokal „Helms Landhotel“ in 29303 Bergen-Altensalzkoth
  • Hildesheim: 4. April (Donnerstag), 17:30 Uhr, Knochenhaueramtshaus
  • Cuxhaven: 10. April, 17:00 Uhr, Lokschuppen im Bürgerbahnhof Cuxhaven
  • Hannover: 12. April, 18:30 Uhr (Ort auf Anfrage)
  • Lüneburg: 16. April, 17:30 Uhr, Achtung Ortswechsel! – Im: Taj Mahal, Lüner Str. 1, 21335 Lüneburg 

Lünepost vom 03.04.2024

Lünepost vom 03.04.2024

 

  • Goslar: Donnerstag, den 18. April 2024, um 17:00 Uhr im Restaurant Brauhaus, Marktkirchhof 2, 38640 Goslar
  • Peine: 23. April, 17:30 Uhr, Gasthaus zur Sonne, Edemissener Straße 6, 31228 Peine (www.braunschweiger-zeitung.de/peine/article241979164/Gendern-in-Peine-Zwischen-Akzeptanz-und-Ablehnung.html – hinter Bezahlschranke)
Weitere folgen.
Wir sind auch auf Facebook und Instagram. Besuchen und folgen Sie uns auch hier:
 

 

Pressenennungen (Auszug):

BILD-Zeitung:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/niedersachsen-initiative-fordert-gender-verbot-fuer-ard-sender-87446160.bild.html

Hannoversche Allgemeine Zeitung:

www.haz.de/der-norden/volksinitiative-politik-in-niedersachsen-streitet-ueber-gendern-UNGXUXBKPVBTJLZPKRHPLIMXII.html (hinter Bezahlschranke)

Nordwest Zeitung:

www.nwzonline.de/niedersachsen/gendern-in-niedersachsen-neue-volksinitiative-will-es-stoppen_a_4,1,592058818.html#

Peiner Allgemeine Zeitung:

www.braunschweiger-zeitung.de/peine/article241979164/Gendern-in-Peine-Zwischen-Akzeptanz-und-Ablehnung.html (hinter Bezahlschranke)

Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ):

www.noz.de/lokales/wir-von-hier/artikel/vereinsmeldung-46639917

regionalHeute:

regionalheute.de/volksinitiative-fordert-gender-stopp-in-niedersachsen-1710329404/

Braunschweiger Zeitung:

www.braunschweiger-zeitung.de/niedersachsen/article241866680/Gender-Gegner-in-Niedersachsen-Wir-schaffen-Sprachfrieden.html (hinter Bezahlschranke)

Deister Weser Zeitung (DEWEZET):

www.dewezet.de/lokales/hameln-pyrmont/dieser-mann-will-das-gendern-stoppen-sind-sie-dafuer-oder-dagegen-FVM7BHW7DJGDBN4F3YBOD4VYIU.html

Celler Presse:

Volksinitiative „Stoppt Gendern in Niedersachsen“

Evangelische Zeitung:

www.evangelische-zeitung.de/initiative-will-ueber-gendern-in-niedersaechsischen-behoerden-abstimmen

IDEA – Klar. Konkret. Christlich:

www.idea.de/artikel/volksinitiative-will-gendern-in-niedersachsen-stoppen (hinter Bezahlschranke)

Niedersachsens Front gegen Genderwahn: Ein deutliches Signal für sprachliche Tradition

Hannover Nachrichten 04-2024: Vahrenwald – List – Südstadt – Döhren – Bothfeld – Langenhagen – Isernhagen:

Hannover Nachrichten – 04-2024

 

  • Ein Interview mit dem Vorsitzenden des Rates für deutsche Rechtschreibung, Dr. Josef Lange:

www.jmwiarda.de/https-www.jmwiarda.de-2024-01-24-verstoesst-das-gendersternchen-gegen-die-rechtschreibung-herr-lange/

  • Umfragen zur Gender-Sprache zeigen seit Jahren: Eine massive, stabile Mehrheit der Bevölkerung lehnt das Gendern ab. Es handelt sich also um ein Minderheitenprojekt – und wir wissen, wer hier gemeint ist -, das der Mehrheit aufgedrückt werden soll:

www.stern.de/gesellschaft/gendern–grosse-mehrheit-der-deutschen-laut-forsa-umfrage-davon-genervt-33661462.html

www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_100297052/gendern-80-prozent-der-deutschen-lehnen-es-ab-exklusive-t-online-umfrage.html.

 

  • Realsatire: Eigentlich wäre es ja komisch, zu beobachten, wie erwachsene Menschen ulkige Sprachdeformation betreiben und glauben, durch Sternchen und Sprechpausen die Welt besser machen, die Sichtbarkeit von Geschlechtern erhöhen zu können. Das Problem ist nur: Sie meinen es ernst.

Hier stellen wir Ihnen dennoch einige aktuelle satirische Beiträge zur Verfügung, die zeigen: Man kann und darf auch über den „Bürger*innensteig“ lachen:

Der Postillon:

www.der-postillon.com/2023/12/genderverbot.html

Roland Hefter (mit freundlicher Genehmigung): Die Genderpolizei – auf Youtube:

www.youtube.com/watch?v=-0pYkyPGhOs

Wer mag: Qualifizierte Kurz-Information von Fabian Payr (Autor von „Von Menschen und Mensch*innen): 20-Argumente zum Gendern – Fabian Payr

 

Eine unserer Regional-Gruppen erstellt für uns eigene kleine Hörstücke (jede Woche neu). Danke dafür und einfach mal reinhören:

Teil 1 :

Teil 2 :

Teil 3 :

 

Teil 4 :

 



Unterstützen Sie unsere Initiative

Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig, Sie erhalten eine Spendenquittung
Spende per Banküberweisung an:

Kontoinhaber: Verein Deutsche Sprache e. V.

Bank: Dortmunder Volksbank

IBAN: DE72 4416 0014 2481 6266 00

BIC: GENODEM1DOR

Verwendungszweck: Stoppt Gendern in Niedersachsen

Der Verwendungszweck ist wichtig, damit die Spende der Volksinitiative in Niedersachsen zugeordnet werden kann.

Spende per PayPal:

PayPal Konto: sekretariat@vds-ev.de
Stichwort „Stoppt Gendern in Niedersachsen“
Übermittlung des Spendenbetrags an „Freunde und Bekannte“

Um direkt eine Spende über PayPal zu übermitteln, scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone und wählen Sie bei PayPal unter „Diese Spende verwenden für“ „Stoppt Gendern in Niedersachsen“ aus.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zum Zwecke der Abwicklung des Zahlungsverkehrs werden Daten vom VDS verarbeitet, Näheres in unserer Datenschutzerklärung.